Podcast „Ein aromatisches Leben“ mit Frauke Galia – Im Gespräch mit Dr. Kelly Ablard zum Erhalt und der Nachhaltigkeit von aromatischen Heilpflanzen

Mit einem sehr stark und schnell wachsenden Markt im Bereich der ätherischen Öle, ist es wichtig, über die Nachhaltigkeit und den Erhalt der Biodiversität nachzudenken.

Eine Zusammenfassung und Übersetzung in Deutsch des Podcasts "ein aromatisches Leben" mit Frauke Galia und Dr. Kelly Ablard

Eine Zusammenfassung und deutsche Übersetzung durch Sereina Binggeli

In diesem Podcast (auf Englisch) werden unterschiedliche Aspekte zu diesem wichtigen Thema angesprochen. Denn momentan befinden wir uns, global gesehen, in einer Biodiversitäts-Krise. Nach dem Royal Botanic Gardens Assesement (State of the world`s plants and fungi 2020), sind zwei von fünf Pflanzen davon bedroht, auszusterben. Momentan sterben mehr Pflanzen und Tiere aus, als „neue“ Arten entstehen. Oder anders gesagt, geschieht das aussterben 500 mal schneller als normal und als jemals zuvor.

„Wir sollten nun aber nicht aufhören, ätherische Öle von gefährdeten Arten zu verwenden. 
Sondern lernen, dies Nachhaltig zu tun.“ 

Warum ist dies so wichtig?

Es gibt Menschen, welche auf das Einkommen, welche Sie mit der Verarbeitung und Herstellung dieser ätherischen Öle verdienen, angewiesen sind. Wie auch das Ökosystem, wie anhand des folgenden Beispiels dargestellt: Wenn der gefährdete Rosenholz-Baum austirbt, hat dies direkte Auswirkungen auf die Biodiversität und ist untrennbar mit dem Verlust anderer einheimischer Arten verbunden.

Wie dies angangen werden kann, wird eindrücklich im Toucan Projekt in Peru gezeigt, welches vom Airmid Institut durchgeführt wird. Rosenholz (Aniba rosaeodora) gilt als „Gefährdet“ auf der IUCN Liste (weiter unten) aufgeführt. Der Rosenholzbaum ist tief verwurzelt mit dem Leben der indigenen Völkern von Peru, welche dort leben. Er hat eine kulturelle, traditionelle und spirituelle Bedeutung. Er wird als Medizin verwendet und ist auch für das Gemeinschaftsleben sehr wichtig. 

„Das Rosenholz wurde aufgrund nicht nachhaltiger Ernte und Bewirtschaftungstaktikten vom Aussterben bedroht, angetrieben durch die hohe globale Nachfrage nach seinem wertvollem ätherischen Öl.“  https://airmidinstitute.org/the-toucan-project

„Die gemeinnützige Organisation Airmid erleichtert den nachhaltigen Anbau, die Erhaltung der Umwelt und die Bildung, Bereicherung und das Engagement der Gemeinschaft“ (Mehr Informationen hier klicken). Dies sind langjährige Projekte, erfordern Mitgefühl und Durchhaltevermögen damit der Erfolg Auswirkungen auf die nächsten Generationen haben kann. Damit auch diese noch vom Rosenholzbaum profitieren können.

Bedrohte Heil- und Gewürzpflanzen

Es gibt drei Kategorisierungen, welche die IUCN (international union for conversation of nature) unterscheidet:

  1. Vom Aussterben bedroht       z.B. Oud (Adlerholz/ Aquilaria malaccensis) oder die Narde (Nardostachys jatamansi)
  2. Stark Gefährdet                       z.B. Rosenholz (Aniba rosaeodora), Atlaszeder (Cedrus atlantica)
  3. Gefährdet                                z.B. Weihrauch (z.B. Boswellia sacra), Ost-indisches Sandelholz (Santalum album)

Es gibt eine regionale wie auch eine globale Einteilung für jede Spezies. Diese Liste ist öffentlich zugänglich.

Unterscheidung Erhalt & Nachhaltigkeit

Erhalt hat mit dem Schutz der Biodiversität in diesem Moment zu tun. Zum Beispiel sind Lebensraum-Fragmentierungen, welche durch Monokulturen entstehen. Diese führen zu Problemen für die Bienen (Pestiziden) und zu erhöten Bodenerosionen führen.

Nachhaltigkeit bedeutet, heute so zu arbeiten das in unserer Zukunft, auch unsere Kinder noch profitieren können. Wie ist dies zu erreichen? Kelly spricht drei Bereiche an:
1. Ausbildung: Nicht nur in Klassenzimmern, sondern draussen in der Natur lernen.
2. Sich in Mitgefühl und Respekt üben
3. Effizientere und kreative Kommunikation: Mit Apps wie PlantSnap lernen, was vor unserer Haustüre wächst.

Um eine Veränderung anzugehen, müssen die Kulturen und die Menschen vor Ort berücksichtigt werden. Es ist sehr wichtig, die ganze Situation von den Menschen und der Natur zu erfassen. 

Den genau diese Bauern, welche mit dem Boden und den Pflanzen arbeiten und die Destillateure, welche sie verarbeiten, haben einen sehr grossen Einfluss darauf, wie Nachhaltig das endgültige Produkt ist. Das ist wichtig für die Boden-Biodiversität, da diese sehr starke Indikatoren für ein funktionierendes Ökosystem ist. Wenn der Boden an Biodiversität verliert, hat dies weitreichende Folgen.

Was wir tun können

Mach bewusste und informierte Entscheidungen. Welche Pflanzen und Tiere (in der Parfüm-Industrie) sind gefährdet oder stark gefährdet? Nachzuschauen auf der Airmid „bi-annual“ Liste. Diese wird zweimal im Jahr an diejenen kostenlos versendet, welche sich hier registriert haben.

Es ist wichtig, das Bewusstsein zu schärfen, ätherische Öle von Firmen zu kaufen, welche Ihre Nachhaltigkeit transparent aufzeigen.

In einer Flasche mit ätherischem Öl ist nicht nur eine riechende Flüssigkeit drin, sondern harte Arbeit, betrifft Menschen und Tiere, sind Geschichten, Teile einer Gesellschaft, Leben und Biodiversität!

Wir haben die Wahl – was du kaufst, macht einen Unterschied!

Hier kannst du den spannenden Podcast anhören.

Weitere Blog-Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit:

Schreibe einen Kommentar